Skip to main content
18. März 2021

Seidl: KH Nord war, ist und bleibt ein Milliardengrab

Wiener Steuerzahler verdienen Auskunft über die endgültigen Kosten des Krankenhaus Nord (Klinik Floridsdorf)

Eine freiheitliche Gemeinderatsanfrage nach den endgültigen Kosten für das rot-grüne Projekt KH Nord wurde nun beantwortet. Noch immer - eineinhalb Jahre nach Eröffnung - sind die finalen Kosten nicht bekannt.

„In der Anfragebeantwortung wird kurz und bündig erklärt, dass die Kosten noch immer nicht endgültig feststehen“, berichtet der Gesundheitssprecher der FPÖ-Wien, LAbg. Wolfgang Seidl. Erst im Laufe des Jahres 2021 könne eventuell mit einer Endabrechnung gerechnet werden.

„Dass die Kosten weit über 1,2 Milliarden liegen werden, ist aber jetzt schon klar. Noch sind etliche Gerichts- und Nachforderungsverfahren offen. Bei all den Wahnsinnigkeiten, die ab 2012 in der Bauphase passiert sind, ist das auch kein Wunder“, so Seidl.

Im September 2019, also vor mehr als eineinhalb Jahren, hat das Krankenhaus Nord (nun Klinik Floridsdorf, Anm.) „nach 7 Jahren Chaos, Geldverschwendung und rot-grüner Inkompetenz“ endlich geöffnet.

„Mitte März 2021 wäre es aber schön langsam an der Zeit, eine Endabrechnung vorzulegen. Die Wienerinnen und Wiener haben ein Recht darauf zu erfahren, wohin ihr Steuergeld geflossen ist. Neben einem esoterischen Schutzring oder einem Bauzaunskandal würde die Auflistung aller Wahnsinnigkeiten wohl jeden Rahmen sprengen. Mittlerweile befindet sich der pinke Wurmfortsatz in der Stadtregierung und schweigt ziemlich laut, wenn es darum geht, auch in diesem Bereich endlich Transparenz zu den Kosten sicherzustellen. Stadtrat Wiederkehr als einst durchaus kritisches Mitglied der U-Kommission ist zum Schoßhund der Rathaussozialisten mit Schweigegelübde verkommen. Wie ein Sitz in der Landesregierung mit eigenem Büro und Mitarbeitern bei einem fürstlichen Gehalt einen Menschen verändern kann, bekommt man an seinem Beispiel eindrucksvoll vorgeführt. Ich fordere Stadtrat Hacker und seinen Transparenzstadtrat auf, dem Wiener Steuerzahler Auskunft über das Versagen und die endgültigen Kosten beim KH Nord zu geben“, so der LAbg. Seidl abschließend.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.