Skip to main content
31. August 2019

Seidl: KH Nord fehlen 100 Ärzte

KAV und SPÖ-Hacker sehen beim Kollaps des Gesundheitssystems tatenlos zu

Bildquelle: Pixabay

Das skandalgebeutelte KH Nord kommt nicht aus den Schlagzeilen. „Wenige Wochen vor dem geplanten Vollbetrieb fehlen im milliardenschweren Skandalbau 100 Ärzte“, bringt der Gesundheitssprecher der Wiener FPÖ, LAbg. Wolfgang Seidl, die Warnung seitens der Wiener Ärztekammer auf den Punkt. Demnach dürften im skandalösen Spitalsriesen 70 Dienstposten fehlen. Anders sieht das erfahrungsgemäß der KAV. „Von zuständiger Stelle wird die Kritik wie immer zurückgewiesen. Ob das auch die Patienten so sehen, die endlos darauf warten, untersucht oder behandelt zu werden ist zu bezweifeln“, beanstandet der Freiheitliche die durchschaubaren Ablenkungsversuche des KAV.

Fakt ist, dass das Wiener Gesundheitssystem unter Rot-Grün zum Akutpatienten verkommen ist und SPÖ-Gesundheitsstadtrat Hacker tatenlos zuzusehen scheint. „Der milliardenschwere Krankenhausriese KH Nord ist das über Landesgrenzen hinweg bekannteste und exemplarischste Negativbeispiel für die politische Unfähigkeit der rot-grünen Wiener Stadtregierung“, bedauert Seidl abschließend. 


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.