Skip to main content
15. Juli 2021

Seidl: Impfpflichtphantasien der Wiener Patientenanwältin völlig inakzeptabel

Als völlig inakzeptabel bezeichnet der Gesundheitssprecher der Wiener FPÖ, LAbg. Wolfgang Seidl, die Forderung der Wiener Patientenanwältin Sigrid Pilz nach einer Impfpflicht für auch bestehendes Bildungspersonal. „Diesen Zwangsphantasien der Patientenanwältin muss seitens der rot-pinken Stadtregierung eine sofortige Absage erteilt werden. Es kann nicht sein, dass Lehrerinnen und Lehrer, die sich derzeit nicht gegen Corona impfen lassen wollen, ihren Job verlieren“, so Seidl.

„Frau Pilz soll sich um die Anliegen der Patientinnen und Patienten kümmern und sich nicht in Bereiche einmischen, für die sie gar nicht zuständig ist. Im Wiener Gesundheitsverbund gibt es unzählige Missstände, hier hätte sie ein reiches Betätigungsfeld“, bekräftigt der freiheitliche Gesundheitssprecher.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.