Skip to main content
25. Juli 2022

Nepp zum geplanten Ende der Quarantänebestimmungen: Masken-Aus in Wiener Öffis muss der nächste Schritt sein

Wiener Weg des Bürgermeisters schon lange gescheitert

Erfreut über ein wahrscheinliches Ende der Quarantänebestimmungen zeigt sich der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp: „Eine COVID-Infektion muss endlich genauso wie jede andere Erkältungskrankheit behandelt werden. Es ist an der Zeit, dass dies auch der Wiener Bürgermeister Ludwig erkennt und damit das Scheitern seines 'Wiener Weges' endlich akzeptiert. Denn Maskenpflicht und Co. haben offensichtlich keinerlei Auswirkung auf die Zahl der Neuinfektionen. Hier handelt es sich um eine reine rote Schikane, die nun auch in der Bundeshauptstadt umgehend abgestellt gehört. Ich fordere den Bürgermeister sowie den zuständigen Stadtrat Hacker auf, ihre Energie endlich in die Stärkung des Gesundheitssystems zu stecken und aus den Lehren der Pandemie die richtigen Schlüsse zu ziehen. Mehr Personal bei besserer Entlohnung durch eine vernünftige Ausbildungs- und Job-Offensive im Gesundheitswesen muss das Credo lauten!“

Positiv bewertet Nepp auch die Tatsache, dass dem Bürgermeister von Bundesseite die Möglichkeit genommen wurde, neuerliche Alleingänge zu machen. Ein solcher hätte nämlich durch die Kurzsichtigkeit Ludwigs zum totalen Quarantäne-Chaos geführt.


© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.