Skip to main content
24. November 2021

Nepp zu U2/U5-Ausbau: Massiver Kostenanstieg durch Fehlkalkulationen und -Planungen

Die nächste Großbaustelle bei der auf Kosten der Wiener geschlampt wurde

Nach Prüfung des U-Bahnbaus U2-U5 bemängelt der Wiener Stadtrechnungshof das finanzielle Gebaren des Großprojektes vor allem bei der vierten Baustufe. Zum einen hätten zurückgezogene Ausschreibungen zu einer erheblichen Verzögerung des Baubeginns geführt, zum anderen seien die die Kosten durch die neue Ausschreibung deutlich gestiegen. Des Weiteren wird kritisiert, dass die für den Bau zuständigen Magistratsabteilungen 5 und 18 die, bei so einem Bauvorhaben notwendigen Reserven nicht in den Kostenvoranschlag miteingerechnet hätten. Ein weiterer Skandal ist, dass bei den Angeboten weder auf ein geeignetes Referenzprojekt noch auf aktuelle Preise zurückgegriffen, sowie eine Valorisierung außer Acht gelassen wurde.

Bei der ursprünglichen Ausschreibung, hier galt die Preisbasis 2013, wurden rund 950 Millionen Euro veranschlagt. Das war den Wiener Linien zu teuer, gegen die Ratschläge von Experten, die durchaus marktübliche Preise in den Angeboten erkannten, kam es zu einer neuerlichen Ausschreibung. Bei der schossen die veranschlagten Kosten auf 1,7 Milliarden Euro hinauf, zudem kam es zu einem verzögerten Baustart, der zusätzlich die Kosten nach oben trieb. Nun sollen die tatsächlichen und auch valorisierten Kosten bis zum Bauende 2028/2029 auf über 2 Milliarden Euro steigen. Das bedeutet die ursprünglich veranschlagten Kosten von ca. 950 Millionen Euro haben sich schon jetzt mehr als verdoppelt.

„Die Stadt Wien baut und erneut kommt es zu einer massiven Kostenexplosion“, kritisiert der Wiener FPÖ-Chef Stadtrat Dominik Nepp. „Wie schon beim KH Nord wird auch beim U2/U5-Bau Geld verschleudert, als hätte man im Keller des Rathauses den Goldesel stehen. Offenbar ist man bei der Stadt Wien nicht in der Lage, nach Kostenwahrheit zu bauen, der Dilettantismus scheint Programm zu sein.“


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.