Skip to main content
12. Jänner 2021

Nepp zu Schulschließungen: Kurz belügt die Menschen und treibt Österreich in den Dauerlockdown

Stadtregierung muss sich Schulschließungen entgegenstellen

„Mit den weiteren Schulschließungen ist klar, dass auch der gesamte Lockdown verlängert wird. Denn ohne Präsenzunterricht ist es auch für Handelsangestellte nicht möglich, ihrer Arbeit nachzugehen. Damit ist auch das angekündigte „Eintrittstesten“ ein riesiger Bluff. Sebastian Kurz belügt die Menschen und treibt die Österreicher in einen Dauerlockdown“, kritisiert der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp.

Nepp fordert die rot-pinke Stadtregierung auf, die weiteren Schulschließungen nicht zu akzeptieren. „Ich erwarte mir von Bürgermeister Ludwig und Bildungsstadtrat Wiederkehr, auf die Öffnung der Schulen, des Handels und der Gastronomie in Wien zu pochen. Wenn das nicht passiert, werden sich die Bürger die Einschränkungen nicht mehr länger gefallen lassen und die Vorgaben der Bundesregierung ignorieren.“

Für den Wiener FPÖ-Chef ist die weitere Schließung der Schulen inakzeptabel und auch nicht argumentierbar. „Man hat den Eindruck, dass Sebastian Kurz die Kinder und Jugendlichen von den Schulen und der Bildung absichtlich fernhalten möchte. Gegen diese Pläne muss jeder nur erdenkliche Widerstand geleistet werden.“


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.