Skip to main content
21. April 2021

Nepp: Sozialbau-Verbund gewinnt Bauträgerwettbewerbe bemerkenswert häufig – NEOS sehen zu

Vergabe von Wohnbauförderung muss wirklich transparent gestaltet sein

„Ein Blick in die Siegerprojekte von Bauträgerwettbewerben offenbart gewisse Auffälligkeiten. Bis zu einem Drittel der Wohnungen scheint an den Sozialbau-Verbund zu gehen“, zeigt sich Wiens FPÖ-Landesparteiobmann und Stadtrat Dominik Nepp verwundert.

„Die Vergabepolitik der Stadt Wien ist insgesamt mehr als würdig hinterfragt zu werden“, verweist Nepp auf bedenkliche Erkenntnisse in Zusammenhang mit dem WIGEV. „Auch im Bereich des geförderten Wohnbaus drängt sich der Eindruck auf, dass es mehr Transparenz braucht. Wenn der Sozialbau-Verbund in den letzten Jahren zwischen einem Viertel und einem Drittel der ausgelobten Wohnungen gewinnt, dann ist das zweifellos auffällig“, fordert Nepp eine Erneuerung der derzeitigen Strukturen. „Dass die NEOS hier zusehen und einen Reform-Antrag unsererseits abschmettern, grenzt an pinke Selbstaufgabe“, setzt Nepp nach.

„Niemand soll kriminalisiert werden. Aber wenn ein Verbund, an dem die SPÖ direkt beteiligt ist, derartig erfolgreich ist, dann ergibt das eine schiefe Optik. Hier muss sich SPÖ-Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal erklären“, schließt Nepp.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.