Skip to main content
12. April 2019

Nepp: Neues Wien-Logo verschlingt Unsummen

ÖVP kritisiert Projekt, dem sie selbst zugestimmt hat

Bildquelle: Stadt Wien

„Das Logo der Bundeshauptstadt in seiner bestehenden Form hat offensichtlich ausgedient“, kommentiert Vizebürgermeister Dominik Nepp die sündteure Änderung des städtischen Medienauftritts. Für das neue Markensiegel greift die Stadtregierung tief ins Wiener Budget. Demnach soll die Änderung des Logos 595.000 Euro kosten. Kritik an der teuren Umgestaltung kommt jetzt auch von Seiten der ÖVP, was hinsichtlich ihrer vorangegangenen Haltung beinahe lächerlich erscheint. „Die ÖVP hat der Neugestaltung des Logos selbst zugestimmt. Das Projekt nun zu kritisieren bezeugt den Wankelmut der Schwarzen“, erinnert der Freiheitliche an die Mitverantwortung der ÖVP.

Für die Wiener Freiheitlichen unterstreicht das Projekt erneut das Sittenbild im Rathaus. „Das Wiener Budget wird ungeniert verschleudert. Und wenn es dann einen Aufschrei aus der Bevölkerung gibt, versucht man mit öffentlicher Kritik davon abzulenken, dass man die finanzielle Verschwendung selbst zu verantworten hat“, bedauert Nepp. 


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.