Skip to main content
07. Mai 2021

Nepp: Ludwig hat Druck der FPÖ und der Bevölkerung nicht standgehalten

Öffnungsschritte kommen zu spät – Wiener haben das Recht auf Freiheit und Normalität

„Bürgermeister Ludwig hat letztendlich dem Druck der FPÖ und der Bevölkerung nicht standgehalten, obwohl er bis zuletzt im Unterschied zu den anderen Bundesländern in Wien die Indoor-Gastronomie geschlossen lassen wollte. Das Katastrophenszenario mit zugesperrten Wirtshäusern konnte damit abgewendet werden. Die Öffnungsschritte mit 19. Mai kommen nach der völlig überzogenen „Osterruhe“ trotzdem viel zu spät. Der Schaden an Wirtschaft und Gesellschaft ist nicht mehr gut zu machen. Ich fordere den Bürgermeister aber auch die türkis-grüne Bundesregierung auf, die noch bestehenden Eintrittsschikanen so rasch wie möglich zu beenden und den Wienerinnen und Wienern wieder ein Leben in Freiheit und Normalität zu ermöglichen“, so der Wiener FPÖ-Chef Stadtrat Dominik Nepp in einer Reaktion auf die Bekanntgabe der Wiener Stadtregierung, die Öffnungsschritte im Gleichklang mit den anderen Bundesländern zu setzen.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.