Skip to main content
29. Juni 2020

Nepp: Innenminister Nehammer ist ein Totalversager

Nur salbungsvolle Worte statt Demoverbot und Abschiebungen von kriminellen Migranten

„ÖVP-Innenminister Nehammer hat bei seiner heutigen Pressekonferenz sein Totalversagen in Zusammenhang mit den gewaltsamen Migrantendemos einmal mehr unter Beweis gestellt. Anstatt diese Gewaltorgien der linken Antifa und der islamistischen Erdogan-Fanatiker zu verbieten, gibt es nur salbungsvolle Worte. Die ÖVP ist sowohl im Bund als auch in Wien der Erfüllungsgehilfe der rot-grünen Migrationsfanatiker“, so der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp. Während Herbert Kickl als FPÖ-Innenminister für konsequente Abschiebungen von illegalen und kriminellen Migranten gesorgt habe, können dank ÖVP-Nehammer diese Personen ihr Dasein im Wiener Sozialhilfeparadies weiter fristen. „Es ist völlig unverständlich, dass Nehammer in der Coronavirus-Zeit alle Abschiebungen gestrichen hat, obwohl ausreichend Flugkapazitäten zur Verfügung gestanden wären. Damit ist er für diesen Demowahnsinn mitverantwortlich“, betont Nepp. „Die ÖVP kippt in der Zuwanderungspolitik immer mehr auf den Multikulti-Kurs der Grünen. Die FPÖ ist das einzige Gegengewicht dazu und der einzige Garant für eine Rot-Weiß-Rot Politik“, so der Wiener FPÖ-Chef.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.