Skip to main content
04. März 2021

Nepp: „Hat die Stadt Wien in ihrem Einflussbereich auch Masken von Hygiene Austria bestellt?“

Dringender Aufklärungsbedarf vorhanden - FPÖ-Wien bringt Gemeinderatsanfrage dazu ein

Bildquelle: Pixabay

Der Chef der FPÖ-Wien, Stadtrat Dominik Nepp, fordert im Hinblick auf den Hygiene Austria-Skandal, „der immer mehr zum Kriminalfall wird“, von Gesundheitsstadtrat Hacker Aufklärung darüber, ob auch seitens der Stadt Wien Masken von diesem Unternehmen bestellt wurden.„Hat die Stadt Wien in ihrem Einflussbereich auch Masken von Hygiene Austria bezogen? Wenn ja, wie viele? Und vor allem wäre die Frage interessant, wer diese dann erhalten hat. Es wäre auch möglich, dass eventuelle Lieferungen noch offen sind - wie viele Masken möglicherweise bezogen wurden oder gerade werden und wer diese dann erhalten soll, erfordert in dieser skandalösen Causa, die sich im engsten Umfeld von Sebastian Kurz abspielt, jedenfalls dringenden Aufklärungsbedarf. Denn die Geschädigten sind wieder einmal die Steuerzahler dieser Republik“, so Nepp, der eine entsprechende schriftliche Anfrage im Gemeinderat ankündigt.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.