Skip to main content
04. Juli 2019

Nepp: Forderung nach reinem Frauenbad ist Anzeichen der fortschreitenden Islamisierung

FPÖ fordert umfassende Sicherheitsmaßnahmen für Wiens Bäder

„Die Forderung eines reinen Frauenbads für Wien ist ein weiterer Schritt in Richtung Islamisierung unserer Gesellschaft“, ärgert sich Vizebürgermeister Dominik Nepp. Demnach will die „Türken-Partei“, die unter dem Namen „Soziales Österreich der Zukunft“ 2020 bei der Wien Wahl antreten will, Männer aus dem Freibad verbannen. „Unter dem Deckenmantel der Emanzipation würde damit die Bildung von Parallelgesellschaften weiter voranschreiten und in Wirklichkeit der Gleichberechtigung widersprochen“, ortet der gf. Landesparteiobmann der Wiener FPÖ.

Viel wichtiger sei es, in städtischen Bädern für mehr Sicherheit zu sorgen. „Die Wiener Hausordnung muss wie in Öffis und auf der Straße auch in Wiener Bädern gelten. Wir Freiheitliche fordern eigene Ordnungskräfte, um die Einhaltung der Vorschriften zu überwachen, sowie Notrufinseln mit Direktverbindung zur Polizei“, bekräftigt der Freiheitliche das Verlangen nach umfassenden Sicherheitsmaßnahmen für städtische Bäder. 


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.