Skip to main content
20. Juli 2020

Nepp fordert mehr Geld für Wiener Gesundheitspersonal

SPÖ muss nach Kritik der Ärztekammer endlich umdenken

Der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp, fordert angesichts der Kritik der Ärztekammer mehr Geld für das Wiener Gesundheitspersonal. „Bereits Mitte März habe ich Bürgermeister Ludwig aufgefordert, den Helden des Alltags in der Coronavirus-Zeit ein Zusatzgehalt auszubezahlen. Leider wurde das von der SPÖ abgelehnt. Ich hoffe, dass jetzt endlich ein Umdenken stattfindet.“ Nepp verweist auf die Lohnerhöhung von fast 200 Euro pro Monat für die Gesundheitsmitarbeiter in Frankreich. „Was in Frankreich umgesetzt wird, muss auch in Wien möglich sein. Es ist beschämend, dass die rot-grüne Stadtregierung hier noch immer nicht tätig geworden ist“, so der Wiener FPÖ-Chef.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.