Skip to main content
30. Juli 2020

Nepp: Corona-Cluster im Traiskirchner Asylantenheim ist nächster ÖVP-Skandal

Sofortige Sperre des Erstaufnahmezentrums notwendig

Wie heute bekannt wurde, ist es im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen erneut zu einer Vielzahl an Corona-Infektionen gekommen. Dennoch sehen weder Innenminister Nehammer, noch die niederösterreichischen Landesbehörden Handlungsbedarf. „Das ist die klassische Gutmenschenmanier unter welcher in weiterer Folge die Gesundheit aller Österreicher in Gefahr gerät. Kindergärten oder Schulen werden sofort geschlossen, aber bei einem Asylantenheim traut sich die ÖVP nicht einmal ein Betretungsverbot auszusprechen“ stellt der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Nepp verärgert fest. Nepp erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass er bereits in der Vergangenheit mehrfach deutlich vor der erhöhten Gefahr einer Cluster-Bildung in Asylheimen gewarnt hat, diese Warnungen aber negiert und als Hetze abgetan wurden. „Leider haben wir auch hier recht behalten. Die Bundesregierung muss endlich handeln und eine sofortige Ausgangssperre sowie ein Betretungsverbot für alle Asylheime erlassen“ fordert Nepp abschließend.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.