Skip to main content
02. Juni 2020

Mahdalik: Pop-Up-Radwege – FPÖ fordert unabhängige Verkehrszählung

Nächster Skandal-Radweg der Grünen auf Hörlgasse ist Kriegserklärung an Autofahrer

„Mit dem nächsten Radweg auf der schon jetzt täglich staugeplagten Hörlgasse ist klar: Die Grünen haben den Autofahrern in Wien den Krieg erklärt. Jetzt gilt es entsprechend zu reagieren“, stellt der Verkehrssprecher der Wiener FPÖ, Klubobmann Toni Mahdalik klar. Ein Taxifahrer hat vergangene Woche von 7.00 Uhr bis 8.40 Uhr auf dem Standplatz Nestroyplatz auf Fahrgäste gewartet und sich die Zeit damit vertrieben, Fahrzeuge auf der Praterstrasse zu zählen. Das Ergebnis hat er der FPÖ zugespielt. „Der Taxler hat in den 100 Minuten Hauptverkehrszeit 543 Autos und LKW gezählt, 47 Fahrräder hätten den Radweg neben der Praterstraße benutzt, 2 Radfahrer und ein E-Scooter den neuen Pop-up-Radweg. 16 Radfahrer haben demnach außerdem am Nestroyplatz das Rotlicht missachtet“, fasst Mahdalik zusammen. „Dieses Verhältnis der Verkehrsteilnehmer deckt sich mit den Beobachtungen, die wir selbst gemacht haben“, bestätigt Mahdalik. Da Mahdalik davon ausgeht, dass man der FPÖ sowieso nicht glauben wird, fordert er nicht angekündigte Verkehrszählungen zu Stoßzeiten durch eine unabhängige und nicht grünextreme Institution wie etwa dem Fahrradbeauftragten oder den VCÖ – „Nur um zu vermeiden, dass wieder ein paar eigens dafür engagierte Radfahrer stundenlang im Kreis fahren so wie bei einer früheren Verkehrszählung am Praterstern“, erinnert Mahdalik. Die FPÖ will wissen, wie viele Autofahrer im Stau stehen müssen und wie viele Radfahrer dafür statt dem eigens für sie gebauten Radweg die Fahrbahn benutzen. „Wenn diese Zahlen auf dem Tisch liegen, wird durch Fakten belegt, dass diese Pop-Up-Radwege unnötig sind wie ein Kropf und keinen anderen Zweck erfüllen, als künstlich Stau zu provozieren. Und dann werden wir Bürgermeister Ludwig in seiner Pendeluhr aufwecken und ihm die Chance geben, sich von dem Nasenring zu befreien, an dem ihm die Grünen seit Monaten widerstandslos herumziehen“, so Mahdalik abschließend.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.