Skip to main content
05. November 2018

Mahdalik fordert Alkoholverbot am Bahnhof Floridsdorf

Alkoholgelage haben auf Bahnhöfen nichts verloren

„Das von uns Freiheitlichen jahrelang geforderte Alkoholverbot am Praterstern beweist bereits nach sechs Monaten positive Wirkung“, weiß der Verkehrssprecher und Klubobmann der Wiener FPÖ, LAbg. Toni Mahdalik zu berichten. Zuvor war das Bild rund um den hochfrequentierten Bahnhof von Alkoholgelagen und Sauforgien geprägt. „Tausende Passanten, die täglich am Praterstern in Züge ein- oder umsteigen, werden nun nicht mehr von pöbelnden Betrunkenen belästigt“, unterstreicht der Freiheitliche den positiven Effekt. Am Bahnhof Floridsdorf kann man von solch einer Entwicklung nur träumen. „Unschöne Szenen in Kombination mit Sauforgien gehören am Bahnhofsgelände zum Alltag für Passanten und Anrainer“, bedauert Mahdalik und sieht Handlungsbedarf. „Ein Alkoholverbot nach dem Vorbild Praterstern wäre auch am Bahnhof Floridsdorf nötig, damit Passanten auf Züge warten können, ohne belästigt oder gar bedroht zu werden“, fordert Mahdalik abschließend.


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.