Skip to main content
02. September 2019

Mahdalik: Bund fördert Abbiegeassistenten – jetzt sind Wiener Grüne dran, Wort zu halten

Ex-Verkehrsstadträtin Vassilakou hat eine Million Euro als Förderung der Stadt Wien versprochen

Bildquelle: Pixabay

Am 18. Februar 2019 hat die damalige Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou per Aussendung eine Förderung der Stadt Wien in Höhe von 1 Million Euro versprochen, sollte der (damalige) Verkehrminister Norbert Hofer eine bundesweite Förderung für Abbiegeassistenten bei LKW zur Umsetzung bringen. Hofers Nachfolger im Ministerium, der freiheitliche Verkehrsminister Andreas Reichhart, hat das Projekt nun umgesetzt. Insgesamt eine Million Euro stellt der Bund für Unternehmen zur Verfügung, ihre LKW mit dem Abbiegeassistenten nachzurüsten. Bis zu 25 Prozent oder maximal 900 Euro der Kosten pro Umbau sollen übernommen werden. Für den Verkehrssprecher der FPÖ-Wien, Klubobmann Toni Mahdalik, ist es damit an der Zeit, dass auch die Wiener Grünen ihr Wort halten und die groß angekündigte Förderung des Landes Wien zur Umsetzung bringen. „Birgit Hebein kann sich schon eine Million herrichten, denn jetzt geht’s los“, erinnert Mahdalik.

Wien sei, wie die Grünen nicht müde werden zu betonen, für Fußgänger ein besonders gefährliches Pflaster. „Jetzt können die Grünen endlich etwas Sinnvolles tun und ihr Wort halten“, so Mahdalik. Sollte Birgit Hebein auf seine Aufforderung `kein Ohrwaschl rühren´, kündigt Mahdalik abschließend einen dementsprechenden FPÖ-Antrag im Wiener Gemeinderat an.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.