Skip to main content
12. März 2019

Koderhold ad KH-Nord Ausschuss: Wehsely´s Personalrochaden verursachten größte Zeitverzögerung

Zeuge: Politisch motivierte Personalwechsel beim KAV wirkten sich schlimmer aus als Lieferanten-Konkurse

Heute musste der Architekt Marius Moser, verantwortlich für die Projektsteuerung beim Bau des KH-Nord, vor dem U-Ausschuss aussagen. Er rechtfertigte die immensen Zeitverzögerungen mit den zahlreichen Personalrochaden innerhalb der KAV-Generaldirektion und der monatelang unbesetzten Programmleitung, die immer wieder immense Zeitverzögerungen beim Bau verursacht hätten. Sinngemäß sagte Moser aus, dass diese Personalwechsel in der KAV-Führung und Programmleitung mehr Zeit vernichtet hätten als etwa der Konkurs der Fassadenfirma.

Zudem habe die damals verantwortliche Stadträtin Sonja Wehsely regelmäßig unrealistische Termine und Fristen vorgegeben, welche von den beauftragten Unternehmen nicht einmal ansatzweise hätten eingehalten werden können. Zudem habe der neu strukturierte KAV seine Aufgabe als Bauherr nicht wahrgenommen, sondern sogar die Koordination der Bauarbeiten den jeweiligen Unternehmen überlassen, was zu zusätzlichem Chaos geführt habe. Die FPÖ kritisiert: Gleichzeitig habe der KAV diese Termine bereits den Medien zugespielt und nicht einhaltbare Eröffnungstermine kommuniziert. Wann das KH-Nord nun tatsächlich seine Pforten öffnet, steht mit heutigem Tag noch in den Sternen. Stattdessen seien nun Gutachter damit beschäftigt, das Ausmaß der Schäden zu beurteilen.

LAbg. Günter Koderhold von der Wiener FPÖ sieht die Verantwortung für die Misere bei der Wiener SPÖ, die politisch motiviert Personalwechsel vorgenommen habe, ohne auf deren Auswirkungen Rücksicht zu nehmen: „Auch hier zeigt sich wieder einmal, dass der Wiener SPÖ das Geld der Steuerzahler völlig egal ist. Hier wird qualifiziertes Personal rausgedrängt wie es einem grad gefällt, die Rechnung zahlen ohnehin die anderen“, so Koderhold abschließend.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.