Skip to main content
14. November 2018

Kasal: Mehrfach breite Ablehnung gegen Hietzinger Parkpickerl

Heute Kundgebung zur Erinnerung an die eindeutige Ablehnung bei zwei Umfragen

Anlässlich einer heute stattfindenden Demonstration von hartnäckigen Parkpickerl-Befürwortern, die die breite Ablehnung des Parkpickerls im eigenen Grätzel im Ausmaß von bis zu 92% nicht akzeptieren wollen, wird heute ab 17.00 Uhr an das Ergebnis der Bürgerbefragungen erinnert.  „Bereits 2013 haben sich 78,5 % der Hietzinger Bevölkerung klar gegen ein etwaiges Parkpickerl ausgesprochen“, erinnert der Hietzinger FPÖ-Bezirksparteiobmann, LAbg. Günter Kasal, an die Bürgerbeteiligung, die nun einfach ignoriert werden soll. Eine neuerliche Bürgerbefragung 2017 - ausgewertet nach Katastralgemeinden - brachte erst im vergangenen Jahr eine noch deutlichere Ablehnung des Vorhabens, den Parkraum in Hietzing `zu bewirtschaften´. „In jeder einzelnen Katastralgemeinde, insbesondere Unter St. Veit, Hacking und Alt Hietzing, sagten die unmittelbar betroffenen Anrainer klar, deutlich und eindeutig `Nein´ zum Parkpickerl“, erinnert Kasal.  

Die FPÖ fordert: Schluss mit der Polarisierung und Spaltung der Bezirksbürger durch wenige verbohrte Parkpickerl-Befürworter! Das Ergebnis von mehr als 68%, die 2017 gegen das Parkpickerl gestimmt haben, muss respektiert werden! 

Die FPÖ-Hietzing unterstützt daher die heutige Kundgebung der unabhängigen Bürgerinitiative gegen das Hietzinger Parkpickerl um 17 Uhr Am Platz (vor der Polizei).


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.