Skip to main content
21. Juli 2020

Guggenbichler: Hunde nicht der Hitzegefahr im Auto aussetzen

Gerade für Vierbeiner kann das Auto schnell zur Todesfalle werden – ersuche Bevölkerung um Mithilfe

Bildquelle: Pixabay

Der Tierschutzsprecher der Wiener FPÖ, LAbg. Udo Guggenbichler, appelliert an alle Hundehalter, ihre Vierbeiner nicht der Hitze im Auto auszusetzen. „Auch wenn das Auto nur für eine kurze Besorgung abgestellt wird, kann es für Hunde schnell zur Todesfalle werden. Daher sind gerade jetzt im Hochsommer alle Hundebesitzer angehalten, ihre Tiere keinesfalls im Auto zu lassen“. Guggenbichler sieht hier auch eine Säumigkeit von SPÖ-Tierschutzstadträtin Ulli Sima. „Sima wäre verpflichtet, hier mehr Bewusstsein zu schaffen und die Menschen intensiver aufzuklären“. Der FPÖ-Tierschutzsprecher ersucht auch die Wiener Bevölkerung um Mithilfe, falls ihnen ein hitzegeplagtes Tier in einem Auto auffällt. „Meine Bitte an aufmerksame Passanten lautet, in einem solchen Fall umgehend zu reagieren und die Polizei oder die Magistratsabteilung Veterinärdienst und Tierschutz zu kontaktieren“, so Guggenbichler.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.