Skip to main content
28. Jänner 2020

Guggenbichler: Benennung der Rossauer-Kaserne nach Burschenschafter Bernardis ist die richtige Entscheidung!

Der Widerstandskämpfer und Burschenschafter gilt als „Österreichs Stauffenberg“.

In den Tagen rund um den Akademiker-Ball sind die Burschenschafter immer in besonderer Kritik der österreichischen Medienlandschaft. Umso erfreulicher ist es für den freiheitlichen Gemeinderat und Landtagsabgeordneten Udo Guggenbichler, dass nun die Rossauer-Kaserne nach dem Burschenschafter Robert Bernardis benannt wird.

Eine der Begründungen für die Benennung war, dass es hierbei darum gehe, Tapferkeit und die nötige Zivilcourage aufzubringen, seinem eigenen Gewissen zu folgen wie auch bereit zu sein, die Konsequenzen dafür zu tragen. Dies hätte Bernardis so vorgelebt.

Er hat sich dadurch verdient gemacht hat, dass er an der „Operation Walküre“ beteiligt war. Sein Ziel war es Adolf Hitler zu stürzen und so Millionen Menschenleben zu retten. Bernardis war Mitglied der Burschenschaft Wiking zu Mödling.

„Ich freue mich sehr, dass durch diese Ehrung auch ein Aspekt der historischen Verdienste der Burschenschaften sichtbar gemacht wird“, so Guggenbichler abschießend.


© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.