Skip to main content
12. Februar 2021

Berger: SPÖ-Favoriten missbraucht vom Steuerzahler finanzierte Corona Test Straße für eigenes Parteischaulaufen

Unredliches Ablenkungsmanöver von der Versagerpolitik der Bezirksroten

Favoritens FPÖ-Bezirksparteiobmann, Gemeinderats- und Landtagsabgeordneter Stefan Berger, meldet sich mit harscher Kritik zum geplanten Foto- und Medientermin des SPÖ-Bezirksvorstehers Marcus Franz zur geplanten Eröffnung einer Corona-Teststraße in Wien-Favoriten zu Wort.

„Dass die Eröffnung einer Teststraße nach bald zwölf Monaten Pandemie noch immer wie ein Staatsakt abgefeiert werden muss, ist wohl mehr als nur bezeichnend für die schwarz/rot/grüne Versagerpolitik in dieser Corona-Krise“, so Berger.

Die Aussendung erfolgte zudem nicht durch die Stadt Wien, sondern doch den parteieigenen Pressedienst.

„Scheinbar wird versucht davon abzulenken, dass Favoriten als bevölkerungsreichster Bezirk mit über 207.000 Einwohnern wie in vielen anderen Belangen wieder einmal schwerst stiefmütterlich behandelt wird. Unter SPÖ-Bezirksvorsteher Marcus Franz dreht sich die Abwärtsspirale des zehnten Bezirks immer weiter und schneller nach unten. Dieser Medientermin ist als peinlicher Inszenierungsversuch zu werten, um von dieser Versagerpolitik abzulenken“, so Berger abschließend.


© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.