Skip to main content
27. Oktober 2019

Berger: Rot-Grün hält weiterhin an Monsterbauten in Oberlaa fest

SPÖ und Grüne lehnen FPÖ-Antrag auf neuen Entwurf ab

Die Bevölkerung in Oberlaa muss weiterhin um ihr Ortsbild bangen. Der Bezirksobmann der FPÖ Favoriten, LAbg. GR Stefan Berger, stellte in der heutigen Sitzung des Gemeinderates den Antrag, vom bisherigen Flächenwidmungsplan-Entwurf 8226 (Johann-Pölzer-Gasse, An der Kuhtrift) abzusehen. „SPÖ und Grüne stimmten dagegen“, ist Berger enttäuscht. Im zweiten Teil des Antrages schlug Berger vor, die Flächenwidmung in den Bürgerbeteiligungsprozess Südraum Favoriten zu integrieren und Rücksicht auf die Anliegen der Bevölkerung zu nehmen. „Auch das wollen Rot und Grün offenbar nicht“, berichtet Berger.

„Die heute beschlossene Bausperre bedeutet keinen Baustopp, wie Rot-Grün der Bevölkerung zu suggerieren versucht. Auch wird damit der Dorfcharakter Oberlaas nicht erhalten, vielmehr ist ein sinnvoller Flächenwidmungs- und Bebauungsplan wichtig, der dem Erhalt des Ortsbildes Rechnung trägt“, so Berger abschließend.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.