Skip to main content
26. November 2017

Das rot-grüne Elend in Wien geht weiter

Das Jammertal ist für die Menschen in der Bundeshauptstadt noch lange nicht durchschritten

"Zuerst die schlechte Nachricht: Maria Vassilakou bleibt im Amt, wird die Autofahrer in der Bundeshauptstadt weiter schikanieren und die heuer bereits 500 Mio. Euro teure Willkommenskultur mit der kaputten SPÖ prolongieren. Jetzt die gute Nachricht: Maria Vassilakou bleibt im Amt, bei dem grünen Personal in Wien wäre nämlich garantiert nix Besseres nachgekommen. Es ist also ghupft wie ghatscht, die Politik der Rekordschulden-, -arbeitslosigkeit und -armut mit der SPÖ wird eisern fortgesetzt. Dort hat Michael Ludwig im Vorfeld des roten Kampf- und Krampfparteitages sein situationselastisches Talent entdeckt und findet Rot-Grün plötzlich aber so was von super, die Löwinger-Bühne lässt grüßen", meint FPÖ-Landesparteisekretär Stadtrat Toni Mahdalik in einer ersten Reaktion.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.