Skip to main content
14. Februar 2017

Ein Mann, kein Wort - Bürgermeister Häupl dreht sich wie ein Windradl

Steherqualitäten schauen anders aus

"Nach dem Motto 'Sitz und Pfötchengeben' haben die Grünen heute leider wieder unter Beweis gestellt, dass im Rathaus der Schwanz mit dem Hund wedelt", sagt FPÖ-Planungssprecher Stadtrat Toni Mahdalik zum bahnschrankenverdächtigen Umfaller von Noch-Bürgermeister Häupl. Keine drei Tage hat es gedauert, dass sich die stadtoberhäuptliche Ankündigung, den Glaskobel direkt neben der Karlskirche zu verhindern, als der grünen Planungsstadträtin meilenweit am Gesäß vorbeigehend und somit null und nichtig herausstellt.  

Es ist daher überflüssig, dass sein Büro gerade von Teilen der Wiener Genossen sturmreif geschossen wird, weil darin de facto bereits die grüne Vizebürgermeisterin logiert. "Vielleicht sollte er die Arbeit doch schon am Montag zu Mittag einstellen, bevor er am Dienstag holzscheitlkniend den Schwanz einziehen muss", so Mahdalik.


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.